Mittwoch, 20. Februar 2013

Es wird exotisch

Momentan sind wir beruflich ziemlich beschäftigt und es bleibt leider nicht so viel Zeit für Wohnungsverschönerungen.

Ich suche auch gerade sehr spezielle Sachen (Stapelstühle und ein kleines Sideboard beispielsweise) und da muss man geduldig sein, um etwas Brauchbares zu erwischen.

Letztes Wochenende entdeckte ich allerdings eine "zu verschenken" Kleinanzeige, wo ich nicht widerstehen konnte.


Ein riesiges (hat geradeso ins Auto gepasst) Päckchen Palmenzweige aus einem Palmenladen aus Berlin (so etwas gibt es, hat mich auch erstaunt :)), die nun uns gehören, da der erste Interessent abgesprungen ist. Ich habe ehrlich gesagt noch keine Ahnung, was man damit tolles machen könnte. Wir werden es als opulente Deko für ein Fotoshooting nutzen aber danach? Sommerparty im Februar? Balkonverkleidung? Ich weiß auch leider nicht, wie lange die halten werden.

Ich hatte eigentlich sowas geplant aber für jegliche Webereien sind die Zweige leider schon zu trocknen. Mal sehen, ob mir was einfällt (oder euch?), denn ich finde sie wunderschön.


Unser Gummibaum hat sich leider noch nicht so gut eingelebt. Am ersten Standpunkt hat er schon fünf Blätter verloren (wir gießen 1x pro Woche), nun ist er ins Kinderzimmer umgezogen (heller und nicht ständig beheizt). Hoffentlich kriegt er sich ein, dieser prachtvolle Kerl.


Liebe Grüße, bis demnächst!

Edit April 2013:
Mehr als Fotoshooting ist für die Palmen nun doch nicht rausgesprungen, aber ursprünglich war es auch vor allem dafür gedacht:
Kleid aus Palmen - Making of
Kleid aus Palmen 1
Kleid aus Palmen 2

Freitag, 8. Februar 2013

Quick'n Dirty - Projekt (sogar mal ohne Hilfe vom Mitstreiter!):

"Kopfteil" meiner ausrangierten Schneiderpüppi als Knauf für Einkaufsbeutel/ Taschen.

Schritt 1: Holzteil mit Blattgold überziehen
Schritt 2. Holzteil mit Heißkleber an den Schrank kleben
Schritt 3. Taschen ranhängen...

Das war die alte Püppi, außer dem Holzkopf landete alles beim BSR.


Vergoldet und an die Seite unseres Werkzeugschranks geklebt. Shabbylook deluxe ;)



Wir haben einen Esstisch! Mein größtes Anliegen in dieser Wohnung ist erledigt.

Ich hatte wahrlich viele Visionen von mir gefallenden Essecken, es gibt tolle und günstige Essmöbel bei Ebay und Co, die setzen aber alle einen gewissen Platz voraus. Und "ein gewisser Platz" ist bei uns eben die Mangelware.

Mein Mitstreiter hat  mich dann überzeugt, dass ein Klapptisch (der in keiner meiner stylischen Visionen vorkam...) die einzige Möglichkeit für uns ist. Also weiterhin als Reihe nebeneinander am Küchentresen mampfen (was zwar gemütlich ist aber zu oft sitzt man im nebeligen Kochdschungel, was nervt) oder Klappi.

Während ich noch meinen realitätsfernen Pinterest-Wohn-Wunschträumen hinterher trauerte, war Herr Mitstreiter hoch motiviert und hat meinen alten Schreibtisch mit seinem 3-D Programm ruckzuck in einen Klapptisch mit zusätzlichem Stauraum verwandelt, der mich dann doch ziemlich überzeugt hat.
Vor allem, da wir außer Klavierband Nichts kaufen mussten, sondern alles von meinem alten Schreibtisch nutzen konnten!


Die reale Umwandlung dauerte etwas länger, da die grüne Farbe (noch vom Regal über) keine Lust auf den Tisch hatte und ewig (tagelang!) nicht trocknen wollte.

Diesmal haben wir leider keine Zwischenstandbilder für euch gemacht, da alle Teile genauso verwendet wurden, wie sie waren, nur die Tischplatte und die vier seitlichen Klappstützen hat der Mitstreiter zugesägt. Sonst viel Schrauben, Rechnen und Messen, fotomäßig nicht wirklich spektakulär.

Darum also gleich das Endergebnis. Einige Stellen müssen noch gestrichen werden (aber ich wollte unbedingt "einweihen"), wenn beide Seiten ausgeklappt sind passen theoretisch 8 Mann ran (mit Kuschelfaktor).


Wie ihr seht, sind schon die Halter-Nubsies für einen Regalboden eingesteckt aber wir wollten erst testen, ob der beim Dransitzen vll. stört. Und der Hocker passt eigentlich auch gut rein.

Außerdem: weiterer neuer grüner Mitbewohner, der aus dem überwuchernden Kinderladen vom Kleinkind geflogen ist.

Für uns drei muss man nur eine Seite ausklappen, jetzt können wir vielleicht nicht übermäßig stilvoll aber endlich "so richtig gemeinsam am Tisch" sitzen und schlemmen :) Passende (Klapp- oder Stapel-)stühle sind noch geplant.


Ich bin bin glücklich! Ein Meilenstein in unserem Wohnungsumbau ist geschafft und an meinen neuen PC-Platz auf dem Sekretär habe ich mich auch bereits gewöhnt.

Mahlzeit!

Samstag, 2. Februar 2013

Heute könnt ihr endlich einen neuen Erfolg in den Kleinanzeigen mit uns feiern! Und sogar einen schon lang erwünschten.

Bis auf ein krüppeliges Brutblatt, ein verblühtes Minialpenveilchen und zwei Aloepflanzen für kosmetische Ausbeutung ist unser Heim pflanzenlos.
Im Sommer wird der sonnenbeschenkte Balkon jedes Jahr zur Tomatenplantage mit Rekordernten aber im Winter fehlt hier eindeutig etwas mehr Grün. 

Ich mag vor allem stattliche Pflanzen, mit dicken grünen Blättern und habe seit einiger Zeit nach etwas Passendem gesucht. Heute Mittag war er in den Anzeigen drin, mein heimlicher Favorit, ein >1m Gummibaum, ein Traumexemplar "wegen Platzmangel" zu verschenken. Also Platz in die Weite haben wir auch eher gar nicht aber hohe Zimmer, da kann er noch locker zwei Meter weiter wuchern.

Ich hatte wenig Hoffnung, da die Anzeige bereits einige Stunde online war und Pflanzen ähnlichen Kalibers sonst für 40 - 80 Euro angeboten werden. Aber er war noch da, unter der Devise "wer zu erst abholt, bekommt ihn". 
Na toll, das kränkliche Kleinkind war gerade in den (von uns Eltern) inniglich ersehnten Mittagsschlaf gefallen.
Mein tapferer Mitstreiter hat aber heroisch wieder die Exekutive übernommen und unseren neuen Mitbewohner alleine aus Wilmersdorf herangekarrt.

Und er ist so wunderschön!
Ich habe gleich alle Blätter einzeln abgewischt, damit er wieder schön glänzt und um ihn mit mir vertraut zu machen, bzw. ihn zu überzeugen, dass er es bei uns bestimmt gut haben wird, auch wenn wir wahrlich keine Pflanzenflüsterer (ausgenommen Tomaten) sind.

Wer Tipps und Erfahrung für die Haltung von Gummibaummitbewohnern hat, bitte her damit!

Hier ist er also: 


Das Exbesitzer-Haus hatte Fahrstuhl *strike*. Wofür diese umgedrehte Flasche ist, wissen wir noch nicht so genau...


Vor seinem alten Heim. Die Kakteen auf dem ersten Balkon waren auch abzugeben aber ich bin eindeutig eher der Gummibaumtyp!


Puh, gerade so reingepasst, Anschnallen nicht vergessen!


Herr Gummibaum ist heil bei uns angekommen, der endgültige Standort steht noch nicht fest, da ein weiteres Projekt am Laufen ist.

Je älter (und spießiger) ich werde, desto dringlicher ist mein Wunsch nach einer Essecke. Wir haben einen eher ungemütlichen Esstresen (= lange Arbeitsplatte) in der Küche und mit Kind sind die stillosen aber gemütlichen Zeiten "jeder isst vor seinem PC" auch vorbei. 

Ich habe nun beschlossen, meinen großen Schreibtisch zu opfern. Mal ehrlich, der PC darauf war das Wichtigste, ansonsten war es eher eine bequeme Ablage für vieeeel Kram. 

Wir haben noch einen kleinen Sekretär, auf den bin ich nach drei Gängen zur Mülltonne umgezogen.  

Zerlegt, sieht das das alte Teil so aus:


Der Gute war sehr mitgenommen, den hätte keiner mehr gewollt, auch nicht geschenkt. 
Aber...
Da ich bei passenden Esstischen (sehr beliebt in den KAZ) noch nicht erfolgreich gewesen bin, haben wir überlegt, ob wir den Tisch nicht umbauen könnten zu einem klappbaren Esstisch mit Stauraum.

Das wird wohl definitiv wieder ein Projekt für die Exekutive ;)
Viele Grüße.
Eure Initiative.